Blätter-Navigation

Of­f­re 8 sur 14 du 08/06/2017, 11:22

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Kera­mi­sche Tech­no­lo­gien und Sys­teme IKTS

For­schung und Ent­wick­lung im Bereich kera­mi­sche Tech­no­lo­gien und Sys­teme

Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in im Bereich Sys­tem­in­te­gra­tion und AVT

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Fraun­ho­fer IKTS betreibt anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung für Hoch­leis­tungs­ke­ra­mik. Die drei Stand­orte in Dres­den und Herms­dorf (Thü­rin­gen) und das Pro­jekt­büro in Ber­lin for­men das größte Kera­mik­for­schungs­in­sti­tut Euro­pas. Als For­schungs- und Tech­no­lo­gie­dienst­leis­ter ent­wi­ckeln wir moderne kera­mi­sche Hoch­leis­tungs­werk­stoffe, indus­trie­re­le­vante Her­stel­lungs­ver­fah­ren sowie pro­to­ty­pi­sche Bau­teile und Sys­teme in voll­stän­di­gen Fer­ti­gungs­li­nien bis in den Pilot­maß­stab. Dar­über hin­aus umfasst das Port­fo­lio die Kom­pe­ten­zen Werk­stoff­dia­gnose und -prü­fung.

Die Ent­wick­lung funk­ti­ons­ke­ra­mi­scher Werk­stoffe sowie minia­tu­ri­sier­ter Kom­po­nen­ten und Sys­teme steht im Fokus der Abtei­lung "Hybride Mikro­sys­teme". Die Anwen­dun­gen lie­gen in den Berei­chen Auf­bau- und Ver­bin­dungs­tech­nik (AVT) für Elek­tro­nik und Leis­tungs­elek­tro­nik, Sen­so­rik sowie Ener­gie­tech­nik (Mikrob­renn­stoff­zel­len, Bat­te­rie­tech­nik und Pho­to­vol­taik).

Als Mit­ar­bei­ter/in der Abtei­lung "Sys­tem­in­te­gra­tion und AVT" ist Ihr Haupt­tä­tig­keits­feld die Kon­zep­tion und der Auf­bau von Mess­plät­zen zur elek­tri­schen Cha­rak­te­ri­sie­rung funk­ti­ons­ke­ra­mi­scher Schich­ten und Kom­po­nen­ten. Dafür sind Stan­dard­me­tho­den der elek­tri­schen Mess­tech­nik anzu­wen­den, auf den jewei­li­gen Anwen­dungs­fall hin zu adap­tie­ren sowie zu auto­ma­ti­sie­ren (Pro­gramm­er­stel­lung für Rech­ner­steue­rung). Wei­ter­hin wer­den Sie mit der Kon­zep­tion, dem Auf­bau und der War­tung ele­kri­scher Mess­plätze betraut.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie ver­fü­gen über eine abge­schlos­sene wis­sen­schaft­li­che Hoch­schul­aus­bil­dung als Diplom-Inge­nieur/in im Fach Elek­tro­tech­nik, Mikro­sys­tem­tech­nik, Mecha­tro­nik, Phy­sik oder ver­gleich­bar.

Wir erwar­ten wei­ter­hin Kennt­nisse in den Berei­chen: Mess­tech­nik elek­tri­scher Grö­ßen, Pro­gram­mie­rung (z.B. Del­phi/ C++/ Lab­VIEW), CAD/Kon­struk­tion (z. B. Auto­CAD, Inven­tor, Solid Works), Schal­tungs­ent­wurf/Rou­ting (z. B. Eagle, PRO­TEL DXP), kera­mi­sche Hybrid- bzw. Mul­ti­lay­er­tech­nik sowie im Design und der Her­stel­lung kera­mi­scher Ver­drah­tungs­trä­ger.

Wir set­zen die Freude an der Bear­bei­tung inter­dis­zi­pli­nä­rer Auf­ga­ben, ein hohes Maß an Selbst­stän­dig­keit, siche­res prak­ti­sches und wis­sen­schaft­li­ches Arbei­ten, die Fähig­keit zur Team­ar­beit sowie gute Eng­lisch­kennt­nisse vor­aus.

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten enga­gier­ten Men­schen ein span­nen­des, inter­dis­zi­pli­nä­res und dyna­mi­sches Arbeits­um­feld mit Ver­ant­wor­tung und Gestal­tungs­spiel­raum. Im Auf­trag unse­rer Kun­den aus den ver­schie­de­nen Berei­chen von Wirt­schaft und Staat wen­den wir neu­este Erkennt­nisse aus Wis­sen­schaft und For­schung inter­dis­zi­pli­när auf kon­krete Pro­jekte an.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte bewer­ben Sie sich aus­schließ­lich über der Por­tal: https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/31329/Description/1